Montag , 18 Dezember 2017

Fuck it #1

Lang nichts gehört und wenn doch dann immer nur „Lang nichts gehört“. Wisst ihr warum? Weil ich kein Bock mehr hatte!

Als der Facebook-Counter bei 1.000 Likes war, dachte ich, es wäre geschafft. 1.000 Leute, von denen drei aktiv waren. Ich wollte aufhören, als ich mein Ziel erreicht hatte. Mehr gab es eh nicht. Ein Pinguin, dem 1.000 Leute auf Facebook folgen. Der Fame war unbeschreiblich. Ich war mir nur sicher, dass es niemals durch diesen Blog hier kam. Was soll ich auch sagen, ich wurde bestätigt, als ich es dran gegeben hatte. Es hat sich niemand beschwert. Oder sollte ich die 60 Leute, die den dislike Button gedrückt haben wirklich als Kritiker zählen? Wahrscheinlich schon, aber mir war es egal. Es gab niemanden, der gesagt hat:

Hey, wo ist der Blog hin? oder Hey, warum kommt nichts mehr auf Facebook?

Es ist euch egal? Gut, dann ist es mir nun auch egal. Doch aktuell sind zu viele Leute um mich rum, die einfach ihr Ding machen.

Nehmen wir meinen Mitbewohner

Schon immer behauptet er von sich, er könnte schreiben. Darum macht er es auch. Sei es auf seinem privaten Blog, oder woanders. Er macht es einfach. Auch wenn es niemanden interessiert. Jetzt setzt er dem Ganzen sogar die Krone auf und hat einen neuen Blog gestartet. Mit einem Kollegen. K22H nennen die das Teil. Warum? Einfach so. Weil beide ne große Klappe haben und gerne schreiben. Ob es gefällt, oder nicht. Ich finde, die Beiden machen es richtig. Einfach drauf los schreiben und drauf scheißen, was die Leute denken. So hab ich ja auch mal angefangen. Ich hab es gemacht, weil ich Spaß hatte, nicht weil es irgendwem gefallen soll – auch wenn das schön wäre.

Ich will zurück zu diesem Zustand!

Schaut euch den Gönner an

Ein weiterer Typ in meinem Dunstkreis, der macht einfach Videos. Youtube, Twitch. Voll egal. Er macht es und die Leute gucken es. Er macht es, weil es ihm Spaß bringt. Der kommt nicht nur davon, dass sich jemand das anguckt, auch wenn seine Abonnenten ihn sicher bei der Stange halten, in erster Linie aber hat er Bock. Großartige Einstellung.

Ich will das auch wieder

Ich will wieder schreiben, weil ich was zu erzählen habe. Nicht weil ich gelesen werden will. Leute, die es lesen wollen, werden es tun. Alle die es kacke finden… die sollen es lassen. Ich hab mir ein Heilmittel für meine Schreib-Faulheit besorgt. Wobei, eher abgeschaut. Bei oben erwähntem Gönner. Er postet nämlich grade über einen Zeitraum von 60! Tagen, jeden Tag! ein neues Bild auf seinem Instagram Account. Das versuche ich nun auch.

Jeden Tag einen neuen Text. Egal wie lang, egal zu welchem Thema. Ich hau einfach in die Tasten. Punkt. Aber ey. Ihr wisst selber, dass es für einen Pinguin schwierig ist, zu laufen. Darum sind 60 Tage schon ziemlich viel. Wie wäre es mit…. sagen wir 36? Dann ist Silvester. Das wäre ein guter Zeitpunkt, zu dem man herausgefunden haben sollte, wie es hier weiter geht.

36 Artikel später weiß ich, ob es Spaß macht

Es wäre einfach irgendwie zu schade, das alles kaputt gehen zu lassen. Es sind so viele Sticker im Umlauf und mich erreichen immer mehr. Wo wir grade beim Thema sind: Meldet euch, wenn ihr welche braucht. Jetzt, wo meine Flügel grade über die Tasten flattern fällt mir noch etwas ein: Ich mache einfach nächsten Monat einen AdventsBlog. Perfekt. Zwei Orcas mit einer Harpune. Also, freut euch, oder auch nicht, aber der Kaiser ist back in Town.

Und NEIN, diese 36 Tage Sache wird nicht 12 Mal gegen gelesen und auf Fehler korrigiert. Die kommt einfach so. Aus den Flügeln.